Grannies for future Köln

...auch im Alter aktiv für das Klima

Die Kölschen Grannies beziehen nicht nur als Demonstrationsteilnehmer oder durch mahnende Worte und Diskussionsbeiträge Stellung zur Klimapolitik.
Sie gehen auch mit kreativen Beiträgen zum Klimawandel und zu den Untiefen der bundesrepublikanischen Klimapolitik auf die "gesellschaftliche" Bühne - wo immer sich eine findet.

 Klimastreik und Demo in Köln am 24.09.2021 mit 25.000 Teilnehmer*innen

Der Fotograf Herbert Sauerwein hat die Demo begleitet und Klaus der Geiger und der Frauenchor "Heart Core" lieferten den musikalischen Kontext. Danke Euch allen, die Ihr dabei wart.

Hier geht´s zur fotografischen Dokumentation. Einfach klicken.


Globaler Klimastreik am 19.03.2021, Thema Verkehrswende, Köln Heumarkt

Mit einem mehrteiligen Beitrag haben wir den Globalen Klimastreik der Fridays for Future unterstützt. Trotz der Coronapandemie ist es gelungen, die Anliegen der Klimabewegung an sechs Veranstaltungsorten in Köln in beeindruckender Weise auf die Straße zu bringen. Unser Beitrag zielt auf die Verkehrswende und nimmt auch die Situation des ÖPNV in Form eines Lieds aufs Korn.



Sketch zum Kohleausstiegsgesetz

Zum Kohleausstiegsgesetz haben wir schon im Juni 2020 einen Sketch entwickelt. In fiktiven Gesprächen zwischen Peter Altmaier (Wirtschaftsminister), Armin Laschet (Ministerpräsident NRW) und Rolf Martin Schmitz (RWE) wurde karikiert, wie der Einfluss von RWE auf den Verlauf der Gesetzgebung zugunsten der Kapitalinteressen des Konzerns und zulasten des Klimas, der Umwelt, der Dörfer am Tagebau und der zukünftigen Generationen abgelaufen sein könnte. Leider wurden unsere ersten Befürchtungen durch die nach und nach bekannt gewordenen Skandale noch um ein vielfaches übertroffen. Der Sketch wurde dementsprechend mehrmals aktualisiert und ergänzt und wird inzwischen sogar zu Veranstaltungen angefragt (zuletzt vor der Hauptversammlung von RWE am 28.04.21).



 



E-Mail
Anruf
Karte
Infos